Produktbeschreibungen als Schlüssel zum E-Commerce-Erfolg

Produktbeschreibungenpng

Der Online-Shop ist eingerichtet und live. Kund:innen besuchen regelmäßig eure digitale Verkaufsplattform – die große Welle an Kaufabschlüssen bleibt jedoch aus.

Natürlich kann ein Zusammenspiel verschiedenster Faktoren dazu führen, dass sich das Verkaufsvolumen eures Shops verändert. Ein wesentlicher Punkt, den ihr aktiv selbst beeinflussen könnt, ist die Qualität der Produkttexte, die euren potentiellen Kund:innen erklären, was sie da eigentlich gerade kaufen.

Wir geben euch hier einen Überblick über die wichtigsten Faktoren, mit denen ihr die Qualität eurer Texte auf eine neue Stufe heben könnt.

Klare und eindeutige Produktbeschreibungen

Der wichtigste Aspekt eines aussagekräftigen Produkttextes ist eine klare und präzise Beschreibung des Produkts. Vermeidet überflüssige Informationen und konzentriert euch auf das Wesentliche. Beschreibt die Funktionen, Eigenschaften und Vorteile des Produkts auf eine Art und Weise, die für potentielle Käufer:innen leicht verständlich ist. Vermeidet dabei Fachjargon, den ihr vielleicht intern verwendet und wählt stattdessen eine klare sowie allgemein verständliche Sprache. Eine Keyword-Recherche zur Identifizierung von weiteren Suchbegriffen rund um das Produkt, die ein großes Suchvolumen generieren, empfiehlt sich ebenfalls. Gebt euren Text im Zweifelsfall an jemandem aus eurem Umfeld zum Probelesen, der/die bislang keine Berührungspunkte mit euren Produkten hatte.

Euer Produkt ist besonders – zeigt das!

Stellt sicher, dass ihr in euren Produkttexten die Alleinstellungsmerkmale eures Produktes betont. Warum sollten Kund:innen gerade dieses Produkt wählen? Was macht es besonders? Identifiziert im Vorfeld die einzigartigen Verkaufsargumente und kommuniziert diese klar und deutlich. Hebt euch von der Konkurrenz ab, indem ihr herausstellt, was euer Produkt einzigartig macht.

Die Sprache eurer Zielgruppe

Bedenkt stets, für wen ihr eure Produkttexte eigentlich schreibt und passt euren Schreibstil und eure Wortwahl an diese Zielgruppe an. Wenn ihr beispielsweise Produkte für technikbegeisterte Kund:innen verkauft, spricht nichts dagegen eine etwas technischere Sprache zu verwenden. Ist eure Zielgruppe jedoch weniger technikaffin, solltet ihr den Besucher:innen eures Shops auch nicht Fachwort nach Fachwort um die Ohren werfen. Wichtig ist, dass ihr sicherstellt, dass Kund:innen die gelieferten Informationen gut aufnehmen können.

Setzt auf visuelle Unterstützung des Textes

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, aber das bedeutet nicht, dass ihr auf aussagekräftige Texte verzichten solltet. Nutzt Bilder, Grafiken oder vielleicht sogar kurze Produktvideos, um eure schriftliche Produktbeschreibung zu unterstützen. Denkt aber auch daran eure Visuals dennoch mit informativen Texten zu ergänzen, damit Kund:innen auch verstehen, was sie vor sich auf dem Bildschirm sehen. Zeigt beispielsweise, wie das Produkt verwendet wird, welche Vorteile es bietet und welche Herausforderungen es für euch lösen kann. Kombiniert Bilder, Videos und Texte, um ein umfassendes und überzeugendes Bild des Produkts zu vermitteln.

Kein Platz für Werbesprache

Es ist verlockend, Superlative und übertriebene Werbesprüche zu verwenden, um Kund:innen zum Kaufabschluss zu bewegen. Übertreibt ihr es mit diesen Stilmitteln, bewirkt ihr damit ziemlich sicher genau das Gegenteil. Zu viele Übertreibungen können das Vertrauen der Leser:innen untergraben, insbesondere wenn die Realität am Ende nicht mit den Versprechungen übereinstimmt. Ihr nehmt dann aus dem Verkaufsprozess nicht nur eine Retoure, sondern vermutlich zusätzlich ein:e verärgerte Kund:in mit. Vermeidet daher übertriebene Werbesprache und bleibt stattdessen ehrlich und authentisch. Kund:innen schätzen es, wenn sie wissen, was sie wirklich erwartet.

Worte können Wunder wirken

Aussagekräftige Produkttexte sind von elementarer Bedeutung, um das Vertrauen potentieller Kund:innen zu gewinnen und somit den Erfolg eures E-Commerce-Geschäfts zu steigern. Durch klare und präzise Beschreibungen, das Hervorheben der Einzigartigkeit, zielgruppenorientierte Sprache, visuelle Unterstützung und die Vermeidung übertriebener Werbesprache schafft ihr eine positive Kundenwahrnehmung und steigert die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs mit nur wenigen Handgriffen. Nehmt euch dennoch genügend Zeit zur Erstellung hochwertiger Produkttexte und lasst euer Unternehmen und eure Produkte damit herausstechen. Euch fehlen die richtigen Worte zur Beschreibung eures Produktes? Mit der Unterstützung von KI-Tools wie ChatGPT oder Neuroflash lassen sich mit dem richtigen Briefing im Handumdrehen verständliche Texte generieren, die ihr noch ein wenig optimieren und auf Richtigkeit prüfen müsst.

Wunderlich Shopware Relaunch
Vollumfänglicher Shopware 6 Relaunch: Wie wir gleich zwei Online-Shops rundum erneuert haben!
Eines unserer Riesenprojekte ist live! Seit Ende September dürfen nun auch Kund:innen die neuen Online-Shops unseres Kunden Wunderlich aus Grafschaft bestaunen. DIE Shops? Richtig gelesen! Im Zuge des Relaunches von Magento 1 auf Shopware 6 haben wir sowohl den auf BMW Produkte spezialisierten Shop überarbeitet als auch eine neue […]
weiterlesen
Warenkorboptimierung
7 (+1) Tipps um Warenkorbabbrüche in eurem Online-Shop zu vermeiden
Während der Weg zur Kasse im stationären Einzelhandel unausweichlich ist, laufen Online-Shops häufig Gefahr potentielle Kund:innen auf dem Weg zum Kaufabschluss wieder zu verlieren. Der Kaufprozess wird im E-Commerce von deutlich mehr Faktoren beeinflusst als offline im Geschäft. Wichtig ist es, genau diese Punkte zu identifizieren und zu optimieren. Wir […]
weiterlesen