5 Tipps für einen erfolgreichen Backlinkaufbau

Backlinks sind im SEO-Bereich sehr unter Verruf geraten. Dabei sind sie auch heute noch wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Online-Strategie. Auch wenn Google offiziell verkündet, dass die Zahl der Backlinks für die Berechnung des Rangs keine Bedeutung mehr hat, bleiben Backlinks wichtige Wege, um Menschen auf die Webseite zu locken.

Wegweiser auf wichtigen Drehkreuzen

Backlinks sind ja nicht dafür gestaltet worden, um der Suchmaschine Ihre Bedeutung zu vermitteln. Sie sind die Wegweiser, mit deren Hilfe Menschen Ihre Seite entdecken können. Die wichtigsten Drehkreuze im Internet sind die Plattformen Facebook, Google MyBusiness, YouTube und wie sie alle heißen. Je nach Ihrem Geschäftsmodell kommen auch Amazon oder Zalando als Online-Marktplätze dazu. Soziale Medien wie Twitter und LinkedIn stellen Kontakt zu möglichen Bewerbern her. Wenn Sie Ihre Webseite auf diesen Plattformen verlinken, schaffen Sie eine solide Basis. Zudem ist es auch wichtig, bei diesen Plattformen Ihren Markennamen zu sichern. Mit einem Profil bei Instagram oder Pinterest stellen Sie sicher, dass Ihr Name unter Ihrer Kontrolle steht und nicht von Konkurrenten blockiert oder sogar missbraucht wird. Wie intensiv sie das Profil dann nutzen, können Sie in einem zweiten Schritt überlegen.

Kommentare: Beteiligen Sie sich an Gesprächen

Soziale Medien leben vom Austausch. Kommentare sind immer willkommen. Daher können Sie die Kommentarfunktion nutzen, um zusätzliche Backlinks zu setzen. Auch hier gilt aber: Versuchen Sie Ihrem Gegenüber einen Mehrwert zu bieten. Ein inhaltsloses “Schau, das gibt’s auch hier!” wird wahrscheinlich nicht durch die Spamfilter gelassen. Wenn Sie aber wertvolle Informationen über ein Produkt liefern, freuen sich alle über Ihren Beitrag. Sie wollen vor allem mehr Menschen von Ihrer Seite überzeugen. Daher sollten Sie auch Ihre Beiträge für Menschen formulieren. Suchen Sie die Wälder, in denen Ihre Kundschaft sich zurechtfinden will, und stellen Sie Wegweiser auf.

Content wertet Ihren Webauftritt auf

Auch Content Marketing hat die positive Nebenwirkung, Backlinks zu generieren. Natürlich steckt ein beträchtlicher Teil Arbeit in gutem Content Marketing. Für Ihr Unternehmen ist dies dennoch eine sinnvolle Strategie. Wertvolle Inhalte sind mit umso wertvolleren Backlinks ausgestattet. Ihr Unternehmen kann über solche Inhalte gefunden werden. Sie stellen im bildlichen Wald nicht nur Wegweiser auf, Sie bauen gleich die passenden Wege. Ist der Content nicht nur informativ, sondern auch noch unterhaltsam, kommen die zusätzlichen Links ganz natürlich dazu. Menschen mögen unterhaltsame Grafiken oder Videos und teilen diese gerne mit anderen.

Die Bekanntheit von anderen einbeziehen

Wenn Sie selbst nicht genug Ideen für unterhaltsamen Content haben, lagern Sie das aus. Es gibt viele Menschen, die mit Influencing oder Blogging erfolgreich sind. Viele davon sind bereit, für eine Produktprobe oder auch gegen Bezahlung Beiträge zu Ihrem Unternehmen zu verfassen. Wie viel das kostet hängt mit der Größe der Kanäle zusammen. Wer bereits ein großes Stammpublikum vorweisen kann, wird auch viele Werbeangebote bekommen. Diese Personen suchen sich dann natürlich die attraktivsten Angebote aus. Kleinere Kanäle verfügen zwar über weniger gesicherte Zuschauer, sind dafür aber eher bereit, Ihr Angebot anzunehmen.

Steigern Sie das Interesse an Ihrem Shop

Viele Shopbetreiber unterschätzen die Lust am Spaß. Wenn Sie Ihren Shop einzigartig machen, wecken Sie das Interesse vieler Menschen. Lustige Produktbeschreibungen, herausragende Fotos oder innovatives Design locken mehr Menschen zu Ihnen als der Standardshop Nummer 0815. Auch bei der Produktauswahl können Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben. Mit einzigartigen Produkten machen Sie es wahrscheinlich, dass Ihr Shop wertvolle Erwähnungen in den sozialen Medien inklusive Backlinks verdient. Wenn Sie diese fünf Tipps beherzigen, steht Ihrem Erfolg im Online-Handel eigentlich nichts mehr im Wege. Bleiben Sie immer dran.